Ein neues Kompliment für Sofia by Marie

Lieber Gentleman,

unsere kleine Wildkatze Sofia hat ein besonders aufregendes Treffen erlebt – Ihr Gentleman hat sich sehr viel Mühe gegeben sein besonderes Erlebnis nieder zu schreiben.

Wie immer möchte ich Ihnen das Feedback dazu nicht vorenthalten :

Ein Date, was man so schnell nicht vergisst. Für zwei Personen, die nach erotischer und sexueller Befriedigung suchten, war die Location der absolute Wahnsinn. Wir haben uns auf den verschiedensten Geräten ausgetobt und am Ende entkräftet feststellen müssen, dass man in 20 Std. mit ein paar Stunden Schlaf, nicht alles ausprobieren kann und erleben kann. Aber was wäre eine passende Location ohne eine passende Begleitung? Also ich Sofia abholte und sie in mein Auto stieg, konnte ich ihre wunderschönen in Strümpfen gehüllten Beine bewundern. Als sie dann noch den Mantel im Auto auszug bot sich mir ein Anblick, der alleine schon die Buchung rechtfertigt hätte. Aber es ging ja noch weiter. Auf der Autofahrt erklärte ich ihr dann, dass wir nicht in ein Hotel sondern in eine BDSM-Location fahren. Wobei herrschaftlich eingerichtete Villa mit verschiedenen Themenräumen und wunderschönen Spielgeräten hier wohl die bessere Bezeichnung wäre. Dort angekommen, zeigte sich, dass meine Wahl, Sofia mit dorthin zu nehmen, absolut richtig war. Sofia hatte vorher durch mich ausgesuchte Garderoben mitgebracht und ich muss sagen, sie sah einfach zum …… aus. Wir kamen gar nicht richtig dazu, uns mit allem vertraut zu machen, sondern wir legten einfach los. Die Rollen wechselten dabei häufiger. Mal war ich bewegungslos „gestreckt“, mal sorgte eine Liebesschaukel dafür, dass wir uns näher kamen. Was Sofia dann aus ihrem Koffer zauberte und zum gemeinsamen Dinner trug war einfach umwerfend: Rückenfrei (komplett), Spitze oben, Spitze unten und wirklich hauteng. Darunter quasi nichts. So genossen wir in einem Schloss ein wirklich gutes Dinner, ehe wir dann wieder in unser „Haus“ zurückkehrten. Das Wandrad hatte es Sofia angetan, und so erlebte sie erstmals einen Orgasmus kopfüber. Ich machte mir kurz Sorgen, aber als sie völig zittrig wieder in meinen Armen stand, wusste ich, es war ein wirklich durchdringendes Erlebnis für sie. Nach der gemeinsamen Nacht wurde ich dann noch sehr zärtlich geweckt wobei wir schnell in ein Rollenspiel wechselten, da ich Sofia noch einen Wunsch erfüllen wollte/sollte. Dieser Wunsch ist allerdings so intim, dass ich es hier nicht im Detail beschreiben möchte. Völlig fertig (ich zumindest) wurde uns dann klar, dass die Zeit nun zu Ende gehen würde. Wir genossen bei der Tasse Kaffee die Location und bei dem Rückblick auf die vergangenen Stunden, tauschten wir noch ein paar Zärtlichkeiten aus. Ohne Unterwäsche und nur in einem viel zu kurzen Kleid und wieder in schönen schimmernden Strümpfen stieg sie dann wieder in mein Auto und ich brachte Sofia zurück. Ich werde dieses Date mit Sicherheit nicht vergessen, da es in allen Belangen eine Befriedigung meiner Wünsche entsprach. Danke an Marie, dass sie eine solche Reise zugelassen hat und danke an Sofia für den Mut, so etwas spontan (sie kannte das Ziel unserer Reise nicht) und so voller Lust, Erotik, sexuellem Hunger und Neugier durchzuführen.

Wenn Sie die schöne Blondine aus Düsseldorf treffen möchten, freue ich mich sehr von Ihnen zu hören.

Herzlichst, Marie-Sophie

weiterlesen

Escortlady Kathis perfektes erstes Date by Marie

Escortlady Kathi aus Köln hat uns erzählt wie sie sich ihr perfektes erstes Date vorstellt :

Wir sind in einem Restaurant verabredet. Du hast mir die Wahl des Outfits überlassen, Dir lediglich gewünscht es möge sexy und elegant sein….Ich habe mich für ein cremefarbenes Spitzentop zu einer dunklen Hose und schwarzen High Heels entschieden.
Ich sitze bereits an der Bar als du ankommst und trinke einen Martini. Unsere Blicke treffen sich und ein knistern geht durch die Bar. Du setzt Dich zu mir. Schon jetzt habe ich so große Lust auf dich das ich schon feucht bin und dich berühren möchte. Meine Gedanken schweifen ab und ich stelle mir vor was du mit mir gleich in deinem Hotelzimmer anstellst ….
In diesem Augenblick kommt der Kellner und bringt uns an unseren Tisch. Wir sitzen bei gedämmten Licht in dem romantischen Restaurant. Den Alltag haben wir bei unseren angeregten Gespräch  schnell vergessen. Schon wieder werde ich feucht weil ich mich darauf freue endlich mit Dir allein zu sein….
Ich merke das du auch nicht ganz bei der Unterhaltung bist. Wir könnten unser Essen verkürzen…aber wir genießen beide das Spiel mit der Vorfreude… das Herauszögern .
Nach dem Essen gehen wir zu deinem Hotelzimmer. Dafür müssen wir mit dem Aufzug fahren. Die Türen schließen und wir küssen uns,ich kann es nicht erwarten dich zu spüren. Die ganze aufgeladene Energie will raus… Der Aufzug hält an, die Türen öffnen sich und andere Gäste treten ein. Wir müssen uns noch zwei Etagen zurückhalten. Endlich sind wir auf deinem Zimmer. Das Bett ist bereits aufgeschlagen….
Wir lassen uns auf das Bett fallen, können uns kaum beherrschen. Du ziehst mir eine Maske an und fesselt meine Hände. Endlich bin ich Dein. Langsam ziehst Du mich aus….bis  ich nur noch rosa Spitzewäsche trage. Wir lassen unserer Lust freien Lauf….

 

Möchten Sie gern mehr über Kathi erfahren? Sprechen Sie mich gern an.

Herzlichst, Marie-Sophie

weiterlesen

Ein Erfahrungsbericht einmal umgekehrt : Annabelles besonderes Date by Marie

Der Herr oder besser gesagt „Mr. let your Dreams come true“

Ich traf ihn bereits bei einem Duo Date, umso mehr freute es mich das kurz danach eine Anfrage für mich alleine kam- Jede High Class Escortdame freut sich doch über eine erneute Anfrage von einem tollen Mann, mit dem man bereits super viel Spaß  und „fesselnde“ 🙂 Erotik hatte und auf einer Wellenlänge gesurft ist!
… Aaaber man ist gleichzeitig natürlich auch aufgeregt, nervös die Wünsche, Erfüllungen und das Traumhafte erneut wieder geben zu können… Gut, ich war sehr aufgeregt… Mit Vorfreude und kreisenden Gedanken zugleich. Als ich dann noch erfuhr, dass das Date  21 Stunden gehen sollte und das noch an meinem Geburtstag- was der Gentleman natürlich noch nicht wissen konnte- war ich natürlich doppelt nervös 🙂
Marie fragte mich natürlich, ob das möglich wäre und ob es an diesem Tag für mich in Frage kommen würde dieses Date wahr zu nehmen,
Nun da ich eine sehr spontane junge Dame bin, gerne neues ausprobiere und auf Anhieb ein positives Gefühl bei diesem Gedanken hatte, sagte ich natürlich zu!
Mit nur einer Kleinigkeit, sie solle ihm bitte verraten, dass ich Geburtstag habe und sich rückversichern, ob er denn auch so einen Tag mit mir teilen möchte, denn eines war mir wichtig für meinen großen Tag – Wenn ich ein Date annehme, möchte ich mich nie verstellen müssen ,weil ich weiß, dass ich an Geburtstagen immer doppelt so quirlig  und glücklich bin… Weil ich Geburtstage liiiiebe 🙂 wollte ich ihn wählen lassen.
Als dann Marie mir sagte,  dass das Date stattfindet war ich überglücklich!
Denn ich wusste nun auch bereits was geplant war… ich war BAFF, der absolute HaMmEr und unglaublich zugleich!…
Aber zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch gar nicht das es an diesem Tag noch eine Steigerung geben sollte!
Ich wusste knapp 2 Monate vorher nun schon Bescheid, dass es in ein tolles Hotel gehen sollte, einem Casino Besuch mit Dinner, Nachmittags war Therme ‎angedacht.
Ich wusste zusätzlich schon, ich musste mich nicht einmal um die Hin- und Rückreise kümmern, denn ich würde an einem Treffpunkt vorher abgeholt werden… Ja kann es denn noch besser werden…??… Ja, es kann!!
Denn „Mr. let your dreams come true“ buchte mir meine eigene Suite um in der Nacht ein paar Stunden Kraft zu tanken ;-)‎ …
… Ja, kann es denn noch besser werden… ?¿
… OH JA, es kann… !!
Wir sprachen darüber ob wir uns zu meinem Geburtstag um 0 Uhr noch etwas gönnen wollen… Erst dachte ich… Was denn noch gönnen?, es war wirklich perfekt… die Gespräche, das Ankommen im wunderschönen Hotel, das Ambiente, der prickelnde Nachmittag in der Therme, der kleine leckere Snack zwischendurch, die Berührungen und Küsse, das Casino mit allen seinen Glamourösen feinheiten… die Vibration im Casino 😉 ( der Herr weiß was ich meine 🙂 )
Das vorzügliche Dinner… Selbst zu einem Geburtstag ist das ÜBER-fabelhaft!
… Also was noch gönnen…? Aber es gab noch einen Gang nach oben…
Ich durfte mir ein Geschenk machen und mir somit einen großen Wunsch erfüllen‎.
— Ich als lebendes Buffet— der Genuss, die kalten Früchte am Körper mit verbundenen Augen, die Lippen und Zungen die mich berührten…
Wie ZungEN? Ja, Zungen! Jetzt kommen wir nämlich im wahrsten Sinne des Wortes zum Höhepunkt. Ich durfte mir selbst eine Escortdame aussuchen die zu uns stossen würde und ja, ich durfte diese selbst bestellen, meine Wünsche äußern mit allem drum und dran 😉
Ich dachte natürlich erst „darf ich das wirklich tun“?… „Ja klar, ich will das tun!“ Meine Güte, das ist der komplette Kick für mich.
Ich war so aufgeregt und gespannt bevor es an der Tür klopfte, es war eine tolle Erfahrung auf der anderen Seite zu stehen, das war Erotik pur in allen Facetten.
Liebe Herren ich weiß warum ihr das liebt!
… Alles was ich jetzt schreiben würde, wäre Ü 18 und ich denke, sowas sparen wir uns doch, liebe Gentleman, für das Hotelzimmer auf 😉
Küsse, Annabelle *-*

weiterlesen

Escortlady Stellas erotische Fantasie by Marie

Liebesfilm mit Höhepunkt

Für unser erstes Date hast du dir etwas besonderes einfallen lassen. Wir treffen uns am Abend in einem wunderschönen alten Kino. Mein Herz pocht immer stärker vor Aufregung. Als ich dich im Foyer des Kinos stehen sehe, weicht die Aufregung, doch mein Herz beginnt noch stärker zu schlagen. Schon die erste Umarmung von dir, wird zu einem Erlebnis für mich. Dein starker, durchtrainierter Körper steht im Gegensatz zu der sanften Umarmung, die du mir schenkst. Dein angenehmer Duft, dein freundliches Lächeln und dein berührender Blick werden mich den ganzen Abend begleiten.
Um uns auf den bevorstehenden Abend einzustimmen, nehmen wir einen kleinen Drink an der Kinobar. Ich spüre deine Blicke auf meinem Körper und auch ich kann meine Augen nicht von dir lassen. Die Vorstellung hat in meinem Kopfkino bereits begonnen und ich kann es kaum erwarten, dass sich der Vorhang zum Sinnesrausch öffnet.
Du hast einen romantischen Film ausgesucht und Sitzplätze auf der Empore ganz hinten für uns reserviert. Der Blick in den alten Kinosaal ist von hier oben einfach traumhaft. Wir können den ganzen Saal überblicken und sind ganz ungestört. Du ergreifst meine Hand, unsere Blicke treffen sich und du lächelst mich an. Ich beginne förmlich zu schmelzen und habe das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch.
Das Licht wird langsam gedämpft und der rote Samtvorhang öffnet sich und gibt den Blick auf die Leinwand frei. Die Vorstellung beginnt und ich sehne mich nach dem Anfang unseres ganz persönlichen Films. Plötzlich nimmt noch ein weiteres Pärchen neben uns Platz. Das Gefühl von nebenan beobachtet zu werden, scheint dich noch mehr anzumachen. Auch mich erregt diese Situation. Unsere Blicke wandern auf die Kinoleinwand, während deine Hand unter meinen kurzen Rock wandert. Du massierst sanft die Innenseiten meiner Oberschenkel bis ich zu zittern beginne. Ich spüre wie die Lust in mir aufsteigt. Der Film wird immer mehr zur Nebensache und ich wünsche mir nichts sehnlicheres, als dich zu spüren. Ich bemerke, dass auch das Pärchen neben uns ineinander vertieft ist. Die Lust überkommt mich und ich kann nicht mehr anders, als meine Hand über deine Hose gleiten zu lassen. Ich spüre deine Erregung und beginne langsam den Reißverschluss deiner Hose zu öffnen. Ich ziehe deinen Slip etwas nach unten und beginne ihn sanft zu massieren. Unser beider Lustzentrum bebt und wir nehmen nicht einmal mehr die Geräuschkulisse im Kinosaal wahr. Mit deiner Hand drückst du meine Schenkel weiter auseinander und ziehst mit den Fingern meinen Slip etwas zu Seite. Die festen Auf- und Abbewegungen meiner Hand törnen dich an und ich merke, wie deine Lust zu pulsieren beginnt. Immer wieder ergreife ich ihn mal fest und mal sanft. Ich spüre, dass es dich genauso wahnsinnig werden lässt wie mich. Inzwischen verwöhnst Du mein Lustzentrum mit deinen Fingern und ich merke, wie sehr dich meine feucht gewordenen Lippen anmachen.
Während sich auf der Leinwand heftige Bettszenen ereignen und die Schauspielerin leicht zu stöhnen beginnt, nutze ich den Moment und lasse ebenfalls einen leisen Lustschrei los. Diesen unterdrücke ich schon eine ganze Weile, doch jetzt will er einfach raus. Im Licht des Kinoprojektors bemerke ich deine lustvollen Blicke. Du willst mehr und ich will es auch. Die Gefahr vom Nachbarpärchen erwischt zu werden, lässt uns noch hemmungsloser werden. Du ziehst mir mein Höschen aus und deine Finger werden in mir immer leidenschaftlicher. Du hast meine Lustperle gefunden und massierst sie ganz sanft mit Mittel- und Zeigefinger. Nun wenden wir uns einander zu und meine Lippen treffen auf deine. Du schmeckst so gut und deine Küsse lösen in mir ein Feuerwerk der Ekstase aus.
Das Paar neben uns hat schon längst bemerkt, was zwischen uns abläuft. Zu unserer Verwunderung fangen die beiden ebenfalls an sich gegenseitig zu verwöhnen. Jetzt gibt es auch für uns kein Halten mehr. Hemmungslos geben wir uns unseren Gefühlen hin. Kurz vor dem Höhepunkt hören wir auf, da der Abspann des Films eingesetzt hat. Es fällt mir zwar schwer von dir abzulassen, aber ich möchte unser persönliches Happy End auf dem Hotelzimmer erleben. Die zwei Stunden kamen mir vor wie wenige Minuten. Ich bin noch ganz durcheinander und freue mich auf die Fortsetzung im Hotelbett. Bereits auf der Taxifahrt zum Hotel stimmen wir uns mit leidenschaftlichen Küssen und Berührungen auf den bevorstehenden Höhepunkt ein. Eine leidenschaftliche Nacht beginnt.

 

Möchten Sie knisternde Momente mit Stella erleben? Hier gelangen sie zu ihrem Profil.

weiterlesen

Escortlady Luisas sinnlicher Tagtraum by Marie

Escortlady Luisas sinnlicher Tagtraum

High Class Escortlady Luisa aus Düsseldorf hat uns ihren kleinen sinnlichen Tagtraum beschrieben… Ich muss sagen, diese junge Dame hat wirklich eine sehr lebhafte Fantasie.

Aber lesen Sie selbst:

Ich sitze im Hörsaal, alles ist wie immer… Da kommt er rein, auch noch in Motorradkleiung….Der Professor, der mir schon so lange in der Vorlesung tief in die Augen schaut. Der legt seinen Helm lässig auf den Tisch, schliesst seinen Laptop an den Beamer an und grinst mich wieder frech an. Meiner ganzer Körper kribbelt. Nein, das darfst du nicht einmal denken sage ich mir und lasse meinen Stift fallen. Er beginnt seine Vorlesung und ich sauge jedes seiner Worte auf, suche immer und immer wieder seinen Blick. Dieses kribbeln wird stärker und ich muss mich beherrschen mich nicht sofort vor all den Menschen auf ihn zu stürzen. Was passiert hier? Bilde ich es mir nur ein? Immer wieder sieht er in meine Richtung, wenn er seine kleinen Scherze macht. Ich bin kurz davor zu gehen, weil ich es vor Verlangen nach diesem verbotenen Mann nicht mehr aushalte. Ich bemühe mich, seine Fragen normal zu beantworten. Schon ist die Vorlesung um, die Zeit ist verflogen. „Fiona, ich habe in meinem Büro ein Buch, dass Sie interessieren dürfte…“ sagt er.
Hat er das jetzt wirklich gesagt? Ich folge ihm in sein Büro und er schliesst die Tür hinter uns. Er steht vor mir, lächelt mich wieder an. Wir tauschen tiefe Blicke aus. Mit einem Satz steht er vor mir, zieht mich an sich und fängt an mich zu küssen, heiss und wild. Er grefit an meinen Po und hebt mich auf seinen Schreibtisch. Ich bin jetzt schon so heiss vor Verlangen, dass ich ihm seine Hose herunterschiebe. Ich muss ihn haben, jetzt sofort. Mein Rock lässt sich leicht nach oben schieben und schon fühle ich dieses warme, ausfüllende Gefühl in mir. Es fühlt sich sooooooooo gut an. Er bewegt sich in mir. Habe ich jemals etwas besseres gefühlt?
Ich möchte, dass dieser Moment niemals endet….
Ich fühle ein rütteln an meiner Schulter und öffne die Augen. Es ist meine Freundin:“ Süsse, du bist eingenickt. Sei froh, dass der Prof es nicht gesehen hat“
Mein schöner Tagtraum ist vorbei und ich muss liebeshungrig heim gehen, was tue ich jetzt nur?!

weiterlesen

Annabelles Wintertraum by Marie

Unsere zauberhafte Annabelle vom Sweet Passion Escort Köln hat uns ihre Winterfantasie erzählt und wir wollen Ihnen diese nicht vorenthalten 🙂

Wie schön es hier blitzt und funkelt, ich liebe die Winterzeit…. Ich schaue mich ein wenig um, unsere Blicke treffen sich! Du- Dort drüben an der Eislaufbahn… Ich hier mit meinem heißen Glühwein in der Hand… Bitte komm zu mir rüber, denke ich und hoffe, dass du es erfüllst.

Mein Herz schlägt höher als du dich wirklich in meine Richtung bewegst und auch deine Augen nicht mehr von mir lassen können. Nun stehst du vor mir, ich spüre die kalte Brise, die mir deinen tollen Duft in die Nase weht… mmmhhhh, du riechst so gut… Mir wird heiss und kalt zugleich…

Du kommst mir mit deinem Gesicht immer näher und flüsterst mir ins Ohr : „Weisst du wie bezaubernd du bist? Was ich jetzt gerne in meiner großen warmen Badewanne mit dir anstellen würde? “

In seiner Badewanne? Wie kommt er denn darauf? Obwohl auch mir einiges dazu einfallen würde…

Du nimmst mich bei der Hand und ich folge dir ohne weitere Fragen zu stellen. In der angenehmen Wärme deiner Suite, stellst du das Badewasser an und fängst langsam an jeden Zentimeter meines Köpers zu streicheln. Ohhhhhh, wie gut sich das anfühlt…

Du beginnst damit mich langsam auszuziehen und ich sehe dir an wie sehr es dich ebenfalls erregt. Du hebst mich hoch setzt mich auf den Wannenrand und beginnst damit meine Beine zu küssen bis du zwischen ihnen angekommen bist… Ich geniesse deine Berührung und deinen tollen männlichen Duft. Ich muss dich spüren, ganz und gar. Ich beginne damit auch dich auszuziehen, deinen Körper mit meinen Händen und meinen Küssen zu erforschen. Dein lustvolles Stöhnen macht es mir noch leichter dich zu verwöhnen und ich kann es kaum erwarten mit dir ins warme nass zu steigen und dir ganz nah zu sein….

 

Möchten Sie erfahren wie Annabelles erotisches Abenteuer weiter geht? Lernen Sie unsere schöne Studentin kennen.

Hier finden Sie mehr Informationen über Escortlady Annabelle.

weiterlesen

Luisas besonderes Erlebnis by Marie

Luisas besonderes Erlebnis
Wie immer vor einem Date bin ich etwas aufgeregt und frage mich wer mich auf der anderen Seite der Tür erwartet.
Diese Aufregung ist wie weggeblasen als ich in deine warmen Augen sehe und du mich breit anlächelst. Von dieser Sekunde an freue ich mich auf jede Sekunde, die ich mit dir verbringen darf. Dann der Gentlemen nimmst du mir meine Jacke ab und bietest mir in deiner großzügigen Suite ein Glas Wein an. Nach dem ersten Smalltalk setzt du dich neben mich und legst deine Hand auf mein Knie… Langsam fängt mein Körper an zu beben….
Um uns nicht gleich allem hinzugeben werfen wir uns in unsere Bademäntel und gehen erst einmal in die Sauna. Hier sehe ich, dass auch du die Augen nicht mehr von mir lassen und sichtlich erfreut von meinem Anblick bist. Du beginnst mich zu berühren und jede dieser Berührungen fühlt sich so unsagbar gut an, dass ich es kaum noch aushalte. Ich muss dich unbedingt haben… In diesem Moment öffnet sich die Tür und ein weiterer Mann kommt herein, grinst kurz und setzt sich dann. Deine Augen verraten mir, dass auch du gern gehen möchtest und wir stehen auf. Nach einer kalten Dusche machen wir uns auf dem Weg zum Aufzug, doch scheinbar hat es dir die Tür davor- der Notausgang-etwas mehr angetan. Mit einem Mal nimmst du meine Hand und zieht mich in die Tür, mit einem gekonnten Handschlag hast du meinen Bademantel geöffnet, drückst mich gegen das Treppengeländer und beginnst mich zu verwöhnen. Ich ziehe dich an mich und beginne alles an dir zu genießen und zu berühren… Du tust es mir gleich und wir geben uns dem Moment völlig hin. Als ich kurz vor meinem Höhepunkt bin, hältst du inne, grinst mich frech an und beginnst meinen Bademantel zu schließen. Ich bin enttäuscht und doch voller Sehnsucht auf unser warmes, großes, weiches Bett. Du nimmst mich bei der Hand und führst mich behutsam zum Aufzug, wo du erneut anfängst mich wild zu küssen und mich gegen die Spiegelscheibe drückst. Wieder kocht mein ganzes Verlangen in mir hoch… Ich möchte dich ganz und gar spüren- jetzt sofort und hier… Wieder werden wir von dem klingeln des Aufzugs unterbrochen. Mit schnellen Schritten gehe ich der Zimmertür entgegen und selbst das öffnen der Tür scheint Stunden zu dauern. Endlich in der Suite angekommen ziehe ich dich aufs Bett und habe dich endlich ganz ungestört für mich… Die Nacht ist noch lang und ich möchte keinen Moment davon verpassen…

 

Möchten Sie Luisa treffen?  Hier erfahren Sie mehr über sie.

 

weiterlesen