Escortlady Luisas sinnlicher Tagtraum

Posted by Marie in Erotische Geschichten, Unsere Escortdamen

Escortlady Luisas sinnlicher Tagtraum

High Class Escortlady Luisa aus Düsseldorf hat uns ihren kleinen sinnlichen Tagtraum beschrieben… Ich muss sagen, diese junge Dame hat wirklich eine sehr lebhafte Fantasie.

Aber lesen Sie selbst:

Ich sitze im Hörsaal, alles ist wie immer… Da kommt er rein, auch noch in Motorradkleiung….Der Professor, der mir schon so lange in der Vorlesung tief in die Augen schaut. Der legt seinen Helm lässig auf den Tisch, schliesst seinen Laptop an den Beamer an und grinst mich wieder frech an. Meiner ganzer Körper kribbelt. Nein, das darfst du nicht einmal denken sage ich mir und lasse meinen Stift fallen. Er beginnt seine Vorlesung und ich sauge jedes seiner Worte auf, suche immer und immer wieder seinen Blick. Dieses kribbeln wird stärker und ich muss mich beherrschen mich nicht sofort vor all den Menschen auf ihn zu stürzen. Was passiert hier? Bilde ich es mir nur ein? Immer wieder sieht er in meine Richtung, wenn er seine kleinen Scherze macht. Ich bin kurz davor zu gehen, weil ich es vor Verlangen nach diesem verbotenen Mann nicht mehr aushalte. Ich bemühe mich, seine Fragen normal zu beantworten. Schon ist die Vorlesung um, die Zeit ist verflogen. „Fiona, ich habe in meinem Büro ein Buch, dass Sie interessieren dürfte…“ sagt er.
Hat er das jetzt wirklich gesagt? Ich folge ihm in sein Büro und er schliesst die Tür hinter uns. Er steht vor mir, lächelt mich wieder an. Wir tauschen tiefe Blicke aus. Mit einem Satz steht er vor mir, zieht mich an sich und fängt an mich zu küssen, heiss und wild. Er grefit an meinen Po und hebt mich auf seinen Schreibtisch. Ich bin jetzt schon so heiss vor Verlangen, dass ich ihm seine Hose herunterschiebe. Ich muss ihn haben, jetzt sofort. Mein Rock lässt sich leicht nach oben schieben und schon fühle ich dieses warme, ausfüllende Gefühl in mir. Es fühlt sich sooooooooo gut an. Er bewegt sich in mir. Habe ich jemals etwas besseres gefühlt?
Ich möchte, dass dieser Moment niemals endet….
Ich fühle ein rütteln an meiner Schulter und öffne die Augen. Es ist meine Freundin:“ Süsse, du bist eingenickt. Sei froh, dass der Prof es nicht gesehen hat“
Mein schöner Tagtraum ist vorbei und ich muss liebeshungrig heim gehen, was tue ich jetzt nur?!